[Stand 21.01.14] Aktuelle Entwicklungen OMSI 2

Rüdiger Hülsmann eröffnete am 21.01.2014 um 00:30 Uhr einen neuen Thread im offiz. OMSI-Forum, indem er sich für die aufgekommene Unklarheiten und Unzufriedenheit durch die Kommunikation ihrerseits entschuldigte und möchte die Nutzer nun wieder einen Schritt auf die Nutzer zugehen und sie wieder verstärkt in die Entwicklung mit einbeziehen.

Der Thread wird laufend ergänzt und aktualisiert. Zudem sammelt M-R dort die Bugfixes, die im kommenden Patch enthalten sein werden.

Auch unser Beitrag wird laufend ergänzt werden und auf unserer Seite auf der Startseite angepinnt bleiben ;-)


 
Hier also die aktuelle Liste, vom Stand vom 21.01.2014, um 00:30 Uhr:
 
Probleme, an deren Lösung derzeit gearbeitet wird:

  • E/A-Fehler bei der Tastaturbelegung bzw. Gamecontrollerkonfiguration
  • KI-Endlosschleife, z. B. in Ruhleben
  • Nachts teilweise unbeleuchtete Objekte
  • Falsche Linienanzeigen bei Nacht- und Leerfahrten
  • Ungültige KI-Pfade an mehreren Stellen
  • Schwebende Passanten
  • Ruckelige/fehlende Animation der Passanten

Fertige Problemlösungen, die voraussichtlich im nächsten Patch enthalten sein werden:

  • Standard-Tastaturbelegung um fehlende neue Befehle ergänzt
  • Stetig wechselndes Aus- und Einblenden weiter entfernter Kacheln beseitigt
  • Terrainkollision („unsichtbare Wand“) in Falkensee behoben (korrigierter Algorithmus beim Erstellen des Kollisionsmeshs)
  • Befahrbare Linie 92 ab Fahrplanwechsel 30.09.1990
  • Der Fokus von einem fahrenden KI-Bus kann gewechselt werden
  • Fehlerhafte Platzierung des NG272-Nachläufers beim Laden von Situationen behoben
  • Formatierung des Startmenüs unabhängig vom Windows-Zoom
  • Fehlerhafte Formatierung im Optionsmenü korrigiert
  • Versuchter Zugriff auf Internettexturen wird bei nicht bestehender Internetverbindung abgefangen
  • Kleinere Korrekturen auf der Spandau-Map
  • Oberdeckfrontscheiben beim SD200 passgenau eingesetzt

Neue Funktionen, die voraussichtlich im nächsten Patch enthalten sein werden:

  • Ladebalken beim Laden von Maps und Situationen

Wichtig: (dies kann ich als Softwareentwickler bestätigen)
MR behebt zwischendurch auch bereits kleinere Fehler mit niedriger Priorität, was in erster Linie daran liegt, dass diese quasi nebenbei gelöst werden können. Auch ist es im Vorgriff auf umfangreichere Fehlerbehebungen oftmals unumgänglich, zunächst die kleineren Randbedingungen abzuarbeiten, um nicht nach Behebung elementarer Punkte deren Funktion durch nachträgliche Fummelarbeiten möglicherweise wieder zu beeinträchtigen.


…hier geht es zum Thread

Pin It